Felix Vogel

Felix Vogel


Assistenz Professur Neuere Kunstgeschichte (Fachbereich Kunstgeschichte)

Büro

St. Alban-Graben 8
4051 Basel
Schweiz


Studium der Kunstwissenschaft, Medientheorie, Philosophie und Ästhetik an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe (dort 2011 Magister Artium) und an der Universidad Autónoma de Madrid. 2017 Promotion an der Université de Fribourg mit der Arbeit „Empfindsamkeitsarchitektur. Der Hameau de la Reine in Versailles“. 2012–2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kunstgeschichtlichen Seminar der Universität Hamburg (Lehrstuhl Moderne und Gegenwart). 2013–2014 wissenschaftlicher Assistent am Kunsthistorischen Institut der Universität Zürich (Lehrstuhl Neuzeit). Ab 2016 Assistent, seit 2017 Oberassistent am Lehrstuhl für Neuere Kunstgeschichte des Kunsthistorischen Seminars der Universität Basel. Lehraufträge u.a. an der HEAD Genève, Universidade de Lisboa, Universidade Federal de São Paulo und der University of Toronto. Gelegentlich Tätigkeit als Kurator und Kunstkritiker.

Arbeitsschwerpunkte

  • Art & Language: Theorie – Praxis – Display (Habilitationsprojekt)
  • The Fox, 1975-1976 (kommentierte Edition, geplant für 2018)
  • Kunst vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart
  • Theorie und Geschichte der Ausstellung und des Ausstellens
  • Gartenarchitektur und Wissenskultur des 17. und 18. Jahrhunderts
  • Transkulturelle Kunstgeschichte
  • Grundlagenforschung für eine linke Praxis in den Geisteswissenschaften (Zeitschrift)

 

 

10/2017Paper Politics: Internal Struggle in Art-Language, The Fox and Red-Herring, Looking at Art-Language: Artist’s Magazines and Conceptual Art, 1965-1985, University of York
05/2016The Fox, Ringvorlesung Kunst-, Kultur- und Mediengeschichte, Universität Köln
05/2016Grundlagenforschung für eine linke Praxis in den Geisteswissenschaften (mit Morten Paul), Forschungskolloquium Professur für Wissenschaftsforschung, ETH Zürich
01/2016„Boycott this Museum“ (The Fox, AMCC, Red-Herring), Streik / Arbeit, Hochschule für bildende Künste, Dresden
06/2015 Architektonischer Folklorismus in der Gartenarchitektur des späten 18. Jahrhunderts, Swiss Doctoral Summer School for Art History, Universität Zürich
02/2015Global Art since the 1960s seen from Bahia, Situating Global Art, Freie Universität Berlin
06/2014Curatorial Discourse and its Theory, Art as Exhibition, Akademie der Bildenden Künste, Wien
08/2013Was heißt Ausstellungsgeschichte? Überlegungen zur Methode, 2. Schweizerischer Kongress für Kunstgeschichte (Sektion: Handling Exhibitions - Konvergenzen zwischen Praxis und Theorie), Universität Lausanne
07/2013Text und/als/gegen Bild in der Konzeptkunst: Joseph Kosuth, Lawrence Weiner und Martha Rosler, Gastvortrag im Seminar Text-Bild-Verhältnisse (Leitung: Anna Häusler u. Anna-Maria Post), Fachbereich Literaturwissenschaft, Uni Erfurt
06/2013Performanz der Echtheit: Inszenierung von Körper und Raum im Hameau de la Reine, Performanz und Performativität in der Kunst der Frühen Neuzeit, Universität Bern
12/2012„Wen kümmert’s, wer spricht?“: Probleme kuratorischer Autorschaft, Institutstag, Kunstgeschichtliches Seminar, Universität Hamburg
09/2012Autorschaft als Legitimation: der Kurator als Autor, Subjektform Autor - Inszenierungen von Autorinnen und Autoren, Carl von Ossietzky Universität, Oldenburg
03/2012Körper/Wissen im Garten um 1800, Gartenhistorisches Forschungskolloquium, Leibniz Universität, Hannover
01/2012Hirschfeld’s ‘Theory of Garden Art’ and the politics of a ‘healthy landscape’, 41st Annual Conference of The British Society for Eighteenth Century Studies, St Hugh's College, University of Oxford
10/2011Der ausgestellte Körper im Garten, Körper - Kontext - Kunst, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
08/2011Die Ausstellung als Ort der Produktion, Präsentation und Zirkulation von Wissen, IFK_Akademie 2011 – Artistic Research? Die Zirkulation von Erfahrung, Wissen und Erkenntnis in verschiedenen Räumen der Kultur, Maria Taferl
04/2011Anteroom-Thinking: Documentary as Fiction as History, 37th Annual Conference of the Association of Art Historians (Session: Between Documentary and Fiction in Artists' Film and Video), University of Warwick, Coventry
03/2011If film is possible, than history, too, is possible, University of Toronto
11/2009When images start to act. Three case studies: Chris Marker and Magnus Bärtås / Harun Farocki and Andrei Ujica / Jean-Luc Godard and Anne-Marie Miéville, Index Foundation, Stockholm

 

 

Organisation / Konzeption
12/2016 Berlin:Von Kathedralen des Geistes und Fabriken des Wissens (zusammen mit Morten Paul; Podium: Sabine Reh und Carlos Spoerhase), Acud
01/2015 Berlin:Linke Praxis. Drei Stellungnahmen aus dem Betrieb (zusammen mit Morten Paul; Einführung und Moderation; Podium: Svenja Bromberg, Patrick Eiden-Offe, Kerstin Stakemeier), West-Germany
10/2014 Zürich:Wann die Gegenwart anfängt / When the Present Begins (zusammen mit Roger Buergel, Georg Schöllhammer und Tristan Weddigen; Vortragende: Chika Okeke-Agulu, Daisy Bisenieks, Angela Dimitrakaki, Adrienne Edwards, Anke Hennig, Pauline J. Yao, Susanne Leeb, Royce Ng, Peter Osborne, Marcelo Rezende, Moe Satt), Museum Rietberg und Johann Jacobs Museum
06/2014 Einsiedeln:Baroque and Neobaroque in the Spanish and Portuguese World (zusammen mit Jens Baumgarten und Tristan Weddigen), 15. Barocksommerkurs, Bibliothek Werner Oechslin
09/2013 - 12/2013 Berlin:Alternative Narrative: Artikulationen einer globalen Kunstgeschichte (Vortragende: Clémentine Deliss, Christian Kravagna, Albert Lutz, Silvia Naef, Ulrich Pfisterer, Gerhard Wolf, Vera Wolff), Kunsthistorisches Institut, Uni Zürich
06/2013 - 09/2013 Berlin:Die Ausstellung und das Ausstellen (zusammen mit Ellen Blumenstein; Gäste: Ralf Beil, Sabeth Buchmann, Anke te Heesen, Samuel Korn, Daniel Tyradellis, Ute Vorkoeper), Salon Populaire, Berlin, November 2011 - April 2012 und Kunst-Werke
06/2010 Bukarest:Comparative Art History: The Biennale Principle (zusammen mit Jörg Scheller und Beat Wyss), Universitatea Nationala de Arte

Université de Fribourg

  • Eine Geschichte der Ausstellung, Vorlesung, FS 2018.

Universität Hamburg

  • Art & Language, Seminar, SS 2015.
  • Barcelona, Exkursion, SS 2015 (22. - 25. März 2015).
  • Geschichte und Theorie der Ausstellung im 20. und 21. Jahrhundert, Seminar, SS 2013.
  • Venedig, Exkursion, SS 2013 (23. - 27. September 2013).
  • Konzeptkunst, Seminar, WS 2012/2013.
  • dOCUMENTA (13), Exkursion (zusammen mit Julia Gelshorn), SS 2012 (21. - 23. August 2012).
  • Jacques Rancière: Die Aufteilung des Sinnlichen, Workshop (zusammen mit Anna-Maria Post), SS 2012 (14. August 2012).
  • Räume und Körper, 1750-1800, Seminar, SS 2012.
  • Formate der Kunstkritik, Seminar, SS 2012.

Universität Zürich

  • Mexico Colonial and Postcolonial, Exkursion (zusammen mit Tristan Weddigen), HS 2014 (29. November - 8. Dezember 2014).
  • Transkulturelle Perspektiven auf die Kunstgeschichte: Theorien, Praktiken, Objekte, Masterseminar (zusammen mit Tristan Weddigen), HS 2013.
  • Die Moderne in Brasilien, Exkursion (zusammen mit Tristan Weddigen und Martino Stierli) 15. - 22. Dezember 2013
  • Alternative Narrative: Artikulationen einer globalen Kunstgeschichte, Institutskolloquium, HS 2013.
  • Barock, Rokoko und Revolution: Architektur des 18. Jahrhunderts in der Alten und Neuen Welt, Proseminar, FS 2013

Universidade Federal de Saõ Paulo

  • Transcultural Art History: Theory, Objects, Practices (zusammen mit Tristan Weddigen), Masterseminar, WS 2014/2015.

University of Toronto

  • What difference does it make who is speaking? Examining the curatorial author function, Masterseminar, WS 2010/2011.

Universidade de Lisboa

  • On authorship in exhibitions, Masterseminar, WS 2010/2011.

Haute École d'Art et de Design Genève

  • „The web of relationships and the enacted stories“: Art in public space, Masterseminar, FS 2010.

Stipendien und Auszeichnungen

10/2014–09/2016 Promotionsstipendium der Gerda Henkel Stiftung
07/2014 Förderpreis Kunstwissenschaft Senior der Vereinigung der Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker in der Schweiz (VKKS) für den Aufsatz Notes on exhibition history in curatorial discourse
01/2012 BSECS Postgraduate Bursary, 41th Annual Conference of The British Society for Eighteenth Century Studies, Oxford
08/2011 Stipendiat der IFK Akademie, Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften Wien, Maria Taferl
03/2011 International Curator-in-Residence, University of Toronto
02/2009–09/2009 Stipendium des DAAD, Universidad Autónoma de Madrid