Prof. Dr. Sebastian Zeidler
Vertretungsprofessur
Nomis-Fellow

Sebastian Zeidler

Philosophisch-Historische Fakultät

Departement Künste, Medien, Philosophie

Fachbereich Kunstgeschichte

Vertretungsprofessur

St. Alban-Graben 8
4051 Basel
Schweiz

Tel. +41 61 206 62 98
sebastian.zeidler@unibas.ch


Philosophisch-Historische Fakultät

eikones – Zentrum für die Theorie und Geschichte des Bildes

Nomis-Fellow

sebastian.zeidler@unibas.ch

Curriculum Vitae

Sebastian Zeidler studierte Geschichte und Kunstgeschichte in Hamburg, Oxford und an der Columbia University in New York, wo er 2005 promoviert wurde. Er war Predoctoral Fellow am Getty Research Institute, Los Angeles, und Postdoctoral Fellow an der University of California, Berkeley. Nach Lehraufträgen in Berkeley und am Barnard College war er zuletzt Associate Professor für Kunstgeschichte der Moderne an der Yale University und Nomis Fellow bei eikones. Seine Monographie Form as Revolt: Carl Einstein and the Ground of Modern Art erschien 2016. 

Zeidler, S. (2017) «Cubism’s Passion», in Cooper, H. (Hrsg.) The Cubism Seminars. London: Yale University Press (CASVA seminar papers), S. 287-328.   edoc
Zeidler, S. (2016) «Portraiture under Epoché: Matisse according to Husserl», Zeitschrift für Kunstgeschichte. Deutscher Kunstverlag, 79(3), S. 365-395.   edoc
Zeidler, S. (2016) «Braque’s Passion», in Aurenhammer, H. und Prange, R. (Hrsg.) Das Problem der Form: Interferenzen zwischen moderner Kunst und Kunstwissenschaft. Berlin: Gebr. Mann (Neue Frankfurter Forschungen zur Kunst), S. 257-274.   edoc