Student Exchange

Mit dem Bologna-Studium sind die Studiengänge harmonisiert worden. Dies macht es auch für die Studierenden leichter, im Ausland zu studieren - oder an einer anderen Schweizer Universität.

Sie haben viele Möglichkeiten; die Universität Basel und die diversen Ansprechpersonen der Austauschprogramme unterstützen und beraten Sie bei der Planung eines Auslandaufenthaltes.


Swiss-European Mobility Program

Das Kunsthistorische Seminar der Universität Basel unterhält derzeit Partnerschaften mit rund 24 ausländischen  Universitäten. Von diesen Verträgen, die ständig erweitert werden, können die Studierenden unseres Seminars profitieren.

Vorraussetzungen

Ab dem dritten Semester (BA) können Sie von dem Austauschprogramm profitieren. Aufgrund der Vorlaufzeit von mind. einem Semester sind Bewerbungen ab dem ersten Semester möglich. Der Auslandsaufenthalt muss mindestens ein Semester (mind. 3 Monate) dauern, und es ist grundsätzlich möglich, innerhalb eines akademischen Jahres nacheinander an zwei verschiedenen Partnerinstituten zu studieren. Die über die Erasmus-Partnerinstitute des Kunsthistorischen Seminars verfügbaren Studienplätze können von Studierenden aller Studiengänge unseres Fachs in Anspruch genommen werden. In der Regel stehen uns bei jedem unserer Partner zwei Plätze pro Semester zur Verfügung.

Erwartet werden gute bis sehr gute Studienleistungen sowie mindestens solide Grundkenntnisse der jeweiligen Unterrichtssprache an der Gasthochschule. Ein Auslandsstudium verlangt ein hohes Mass an Selbständigkeit und Eigeninitiative.

Um sich zu bewerben, schicken Sie bitte bis zum 31.12. eine E-Mail mit dem ausgefüllten Antragsformular, einem tabellarischen CV und einem Motivationsschreiben (nicht länger als eine Seite) an simon.vagts@unibas.ch

Belgien:

Universiteit Antwerpen* (BA, MA)

Deutschland:

Humboldt-Universität, Berlin (BA, MA)

Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf (BA, MA)

Universität Hamburg (BA,MA)

Universität zu Köln (BA,MA)

Universität Leipzig (BA, MA)

Ludwig-Maximilians-Universität, München (BA,MA)

Finnland:

Helsingin Yliopisto, Helsinki (BA, MA)

Frankreich:

Université de Bourgogne, Dijon (BA, MA)

Université de Lille III* (BA, MA)

Panthéon-Sorbonne (Paris I), Paris (BA, MA)

Griechenland:

National and Kapodestrian University, Athen (BA, MA)

Aristoteleio Panepistimio, Thessaloniki* (BA, MA)

Italien:

Università degli Studi di Firenze (BA, MA)

Università di Siena (BA, MA)

Università degli Studi di Udine (BA, MA)

Università degli Studi di Urbino* (BA, MA)

Niederlande:

Universiteit Utrecht* (BA, MA)

Norwegen:

Universitetet i Oslo (BA, MA)

Österreich:

Karl-Franzens-Universität, Graz* (BA, MA)

Universität Wien (BA, MA)

Polen:

Uniwersytet Jagiellonsky, Krakau (BA, MA)

Tschechien:

Univerzita Karlova, Prag* (BA, MA)

Türkei:

Koç-Universität, Istanbul (Unterrichtssprache: Englisch)

Anmeldefristen

Bewerbungsfrist jeweils 31. Dezember für das darauffolgende akademische Jahr.

Ende April für das jeweils darauffolgende akademische Jahr (Herbstsemester und/oder Frühjahrsemester).
Für die nordischen Länder gilt Ende Februar als Anmeldefrist und zum Teil wird für das Frühjahrsemester eine zweite Anmeldemöglichkeit angeboten.

Weitere Informationen sind hier zu finden.


Eucor – The European Campus

Im Speziellen möchten wir auf Eucor – The European Campus hinweisen, den grenzüberschreitenden Verbund der Oberrheinischen Universitäten in Basel, Freiburg, Strasbourg, Mulhouse/Colmar und Karlsruhe. Er ermöglicht es Ihnen, das Lehrangebot, Bibliotheken und andere Einrichtungen aller beteiligten Universitäten für Ihre Ausbildung zu nutzen. Wer während des Semesters an einer Universität des European Campus Lehrveranstaltungen besucht, erhält die Fahrtkosten zurückerstattet. Alle weiteren Informationen finden Sie hier.