17 Apr 2018
18:00 - 20:00

Fondation Beyeler

Öffentliche Veranstaltung

Führung Georg Baselitz’ „abjekte“ Körperbilder der 1960er-Jahre


Mit seinen Darstellungen abgehackter Gliedmaßen, grotesker Krüppel und onanierender Knaben provozierte der junge Baselitz nicht nur die westdeutsche Öffentlichkeit, sondern auch den Kunstbetrieb, hatte sich damals doch gerade die Abstraktion durchgesetzt. Erst in den 90er-Jahren, als „Abject Art“ und „Bad Painting“ das Schmutzige und Verdrängte thematisierten, wurde die Relevanz des Frühwerks von Baselitz in vollem Umfang erkannt.

Anselm Wagner ist Kunsthistoriker und seit 2010 Professor für Architekturtheorie an der TU Graz.

Tickets: https://shop.reservix.de/reservation/plan_reservation_back.php?PHPSESSID=119e135c1d604d762df064f33940a7ff&eventID=1118521&eventGrpID=252548

Studierende bis 25 Jahre 7,00 CHF, Studierende bis 30 Jahre 19,00 CHF, Erwachsene 32,00 CHF

Die Preise verstehen sich inklusive Museumseintritt


Veranstaltungen übernehmen als iCal